MS in Kürze


Vorab:

-  MS ist nicht ansteckend

-  MS ist nicht tödlich

-  MS ist keine Geisteskrankheit  

 

Aber:
Die Multiple Sklerose (MS) ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems,
die nach wie vor unheilbar ist. Trotz intensiver Forschung sind die Ursachen bislang nicht geklärt.
Die Erkrankung beginnt meist im frühen Erwachsenenalter, Frauen sind häufiger betroffen als Männer.
Die Krankheitssymptome sind individuell verschieden: Unsicherheit beim Gehen, Seh- oder 
Befindlichkeitsstörungen, leichte Ermüdbarkeit – Beeinträchtigungen, die einen Tagesablauf nicht
planbar machen. Mit der Diagnose MS ändert sich für die Betroffenen und ihre Angehörigen das
Leben grundlegend: Sie müssen mit einer Krankheit leben lernen, deren Verlauf nicht vorhersehbar
ist. Diese Ungewissheit ist für alle Betroffenen die größte Belastung.